Frankfurt a.M., 16. Februar 2022 – Mit einem Transaktionsvolumen von über EUR 450 Millionen hat die Frankfurter Habona Invest-Gruppe im Jahr 2021 einen neuen Höchststand erreicht. An- und Verkäufe halten sich dabei in etwa die Waage: überwiegend in Einzeltransaktionen wurden 35 Nahversorgungsimmobilien akquiriert, 35 Objekte wurden im Rahmen von Portfolioverkäufen veräußert.

Für die von Habona gemanagten Fonds wurde im abgelaufenen Jahr Eigenkapital in Höhe von rund EUR 250 Millionen eingeworben; rund ein Drittel kam von Privatanlegern, zwei Drittel von institutionellen Investoren.

Weitere Erfolge waren die Rating-Hochstufung von Habona Invest auf AA- (AMR) durch Scope Analysis und – zum zweiten Mal in Folge – die Auszeichnung mit dem Scope Award als bester Asset Manager, diesmal in der Kategorie „Real Estate Essential Retail“.

Quelle: Habona Invest (PM vom 16.02.2022)