München, 08.02.2022 – Mit dem „DF Deutsche Finance Investment Fund 15 – Club Deal Boston I“, dem ersten institutionellen Club Deal in der Assetklasse „Lab-Offices/Life Sciences Immobilien“ der DEUTSCHE FINANCE GROUP, investierten Privatanleger gemeinsam mit finanzstarken institutionellen Investoren in die Entwicklung eines innovativen Lab-Office Projekts, einer Kombination aus Labor- und Büroflächen für Nutzer aus dem Bereich Life-Science und Biotechnologie, in der Wissensmetropole Boston. 

Nach Fertigstellung und Vollvermietung der Lab-Office Immobilie im vergangenen Herbst, wurde diese Ende 2021 an einen führenden institutionellen Investor in den USA veräußert. Mit dem erfolgten Verkauf erhalten die Privatanleger des „DF Deutsche Finance Investment Fund 15- Club Deal Boston I“ im Februar vorzeitig ihre Einlage nebst Gewinn zurück.

Investitionen in Lab-Offices erfahren, unabhängig von Covid-19, aufgrund der seit Jahren weltweit steigenden Forschungsaktivitäten für Impfstoffe und Arzneimittel, eine besondere hohe Nachfrage von institutionellen Investoren und gelten deshalb als besonders zukunftsträchtig.

„Der frühe Exit unseres ersten Lab-Office-Projektes in Boston zeigt eindrucksvoll das Potential der neuen Assetklasse Life Science-Immobilien. Ab März 2022 bieten wir Privatanlegern einen weiteren Club-Deal mit Lab-Office-Investments in der Wissensmetropole Boston“, so Symon Hardy Godl, Geschäftsführer der Deutsche Finance Asset Management GmbH.Deutsche Finance Group ist eine internationale Investmentgesellschaft und bietet Investoren Zugang zu institutionellen Märkten und exklusiven Investments in den Bereichen Private Equity Real Estate, Immobilien und Infrastruktur. DEUTSCHE FINANCE GROUP verwaltet 9,6 Milliarden Euro Assets under Management.

Quelle: DEUTSCHE FINANCE GROUP (PM 08.02.2022)