© Habona

Frankfurt, 22. Juni 2021 – Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen gemeinsam mit der Service-KVG IntReal aufgelegten offenen Immobilien-Publikumsfonds „Habona Nahversorgungsfonds Deutschland“ einen Lebensmitteldiscounter erworben. Die Ende 2019 von Ratisbona Handelsimmobilien errichtete Liegenschaft befindet sich in der Gemeinde Mudersbach in Rheinland-Pfalz. Der Vertrag mit dem Ankermieter Lidl läuft noch knapp 14 Jahre. Als klares Standortbekenntnis ist zu werten, dass Lidl bereits seit mehr als 15 Jahren am Standort aktiv ist.

Um im Zuge des Neubaus eine Vergrößerung der Nutzfläche auf nunmehr über 2.100 m² realisieren zu können, wurde ein für Lidl deutschlandweit einzigartiges Objekt errichtet. Der Gebäudekörper erstreckt sich auf eine Länge von über 100 Metern und ist mit einem modernen und nachhaltigen Energiekonzept ausgestattet, das sonst nur im hochwertigen Büro- und Wohnungsbau zu finden ist. Dabei wird die Abwärme der Kühlmöbel im Rahmen eines Wärmerückgewinnungsverfahrens mittels Betonkernaktivierung aktiv zur Heizung des Discounters genutzt – ein Gasanschluss kann so entfallen. Auf dem Parkplatz des Marktes stehen Besuchern E-Ladesäulen zur Verfügung.
Habona Invest engagiert sich seit Ende letzten Jahres unter anderem im ECORE ESG-Circle of Real Estate, wo Manuel Jahn, Head of Business Development der Habona Invest-Gruppe, den Vorsitz für den Bereich Nahversorgungsimmobilien übernommen hat. Durch die gemeinsame Entwicklung transparenter und praktikabler Nachhaltigkeitsstandards gestaltet das Unternehmen so die Zukunft der Immobilienwirtschaft mit. In diese Strategie fügt sich das Konzept des Nahversorgers in Mudersbach nahtlos ein.

„Der Ankauf leistet einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung des Primärenergiebedarfs des Fonds und diversifiziert das Bestandsportfolio in puncto Mieterbesatz sowie geographischer Aufteilung. Die nachhaltige Bauweise entspricht perfekt unserem Engagement in Sachen ESG“, so Guido Küther, geschäftsführender Gesellschafter der Habona Invest Gruppe.

Quelle: Habona (PM vom 22.06.2021)